Die volle Bedeutung eines Solarkonzeptes!

Gehen wir doch noch etwas der Frage nach warum Sie sich intensiver mit dem Thema Energie-Unabhängigkeit beschäftigen sollten und welche Bedeutung ein Solarkonzept, für Sie als Energieverbraucher, haben kann. Schließlich ist Energie zu einem bedeutenden Kostenfaktor geworden.

Einer Studie des Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zufolge haben sich die Strompreise für Endverbraucher seit dem Jahr 2006 um rund 67% erhöht.

Preisentwicklung Haushaltsstrompreise BWG Solarkonzept

Sie als Immobilienbesitzer haben jedoch einen entscheidenden Vorteil. Sie können selbst bestimmen ob und wie Sie auf diese Entwicklungen reagieren möchten.

Schließlich geht es um sehr viel Geld. Für einen durchschnittlichen Haushalt können über 25 Jahre leicht um die 150.000 Euro an Energiekosten entstehen!

36.034 Euro

Stromkosten über 25 Jahre

jährlicher Stromverbrauch 4.500 kWh, Strompreis 0,25 €/kWh, 2% jährliche Preissteigerung

41.789 Euro

Heizölkosten über 25 Jahre

jährlicher Heizölverbrauch 2.500 l, Heizölpreis 0,60 €/l, 2% jährliche Preissteigerung

69.215 Euro

Benzinkosten über 25 Jahre

jährlicher Fahrleistung 20.000 km (8l/100km), Benzinkosten 1,35 €/l, 2% jährliche Preissteigerung

Die Demokratisierung der Energieversorgung

Dieser Wandel bedeutet unter anderem, dass heute viele Hunderttausend, ja sogar Millionen von kleinen Energieerzeuger ihre Energie selber erzeugen können. 2016 produzierten in Deutschland über 1,5 Millionen Photovoltaikanlagen ca. 7,4% des benötigten Stroms.

An sonnigen Werktagen erzeugen diese PV-Anlagen auch schon mal bis zu 35% des momentanen Bedarfs. An Sonn- und Feiertagen kann dieser Wert auf bis zu 50% ansteigen.

Wenn Sie so wollen handelt es sich bei den erneuerbaren Energien um die Demokratisierung der Energieversorgung. Nicht mehr einige wenige Erzeuger verdienen sehr viel Geld, sondern viele kleine Erzeuger haben ihren Anteil an dem großen Kuchen.

Vom Energieverbraucher zum Energieerzeuger

Ganz praktisch bedeutet dies aber auch, dass die Energieversorgung zunehmend verschmilzt. Schon heute lassen sich Wärme- und Stromversorgung nicht mehr isoliert voneinander betrachten. Günstiger Eigenstrom führt dazu das immer mehr Anwendungen, z.B. für die Wärmeerzeugung, auch mit Strom erfolgen. Und die zunehmende Elektromobilität wird diesen Effekt noch weiter verstärken.

Denn Strom ist die vielseitigste Energieform. Ob Kraft, Wärme oder Antrieb. Mit Strom können Sie alle Anforderungen mit hohen Wirkungsgraden erfüllen.

Ein Solarkonzept trägt dieser Entwicklung Rechnung. Es betrachtet den gesamten Energieverbrauch, also auch für Wärme und Mobilität und zeigt Möglichkeiten, wie auf Basis von erneuerbaren Energien die Energieversorgung kostengünstig und zukunftssicher gestaltet werden kann.

Durch den Aufbau in einzelnen Modulen kann die Auswahl und  Umsetzung der einzelnen Bestandteile ganz individuell nach den jeweiligen Bedürfnissen der Kunden erfolgen.

Die Photovoltaikanlage ist der Anfang

In vielen Fällen bildet eine Photovoltaikanlage den idealen Einstieg in die Energieunabhängigkeit. Keine andere Form der Energieerzeugung ist so flexibel und einfach zugleich. Einmal installiert erzeugt sie nahezu ohne weiteren Aufwand über Jahrzehnte zuverlässig Strom.

Dank den kontinuierlich gefallenen Anschaffungspreisen ist Solarstrom auch sehr günstig geworden. Heute kostet eine Photovoltaikanlage für ein Wohnhaus in der Regel deutlich unter 10.000 Euro. Mit diesen Anschaffungspreisen lässt sich eine kWh Solarstrom für ca. 6-7 Cent erzeugen. Also für weniger als 25 % der Kosten für Netzstrom.

Aber eignet sich Ihr Haus überhaupt für die Solarstromproduktion und worauf müssen Sie bei der Installation einer Photovoltaikanlage achten?

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr dazu!

>
Secured By miniOrange